Sommer Klimaanlage FEURER
 

Klimaanlage in Haus und Wohnung gegen die Sommerhitze

Finden Sie mit FEURER die Klimaanlage, die zu Ihnen passt. Damit auch im Sommer ein angenehmes Raumklima gewährleistet ist, beraten wir Sie individuell. Manche Klimaanlagen machen die Luft trockener, andere machen sie feuchter. Einige Klimaanlagen können Staub und Bakterien über die Luft verteilen, während dies bei anderen Systemen nicht passieren kann. Darüber hinaus gibt es mobile Klimageräte und stationäre Klimaanlagen für das Haus.

Es gibt also viele Optionen und einiges zu beachten - die FEURER Fachleute beraten Sie gern. Wir sind verlässlicher Partner bei Planung, Installation und Wartung der Anlagen.
Markus Feurer & Markus Biesenberger

gf composing

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Beratung - wir freuen uns auf Ihre Anfrage!Hier Beratungstermin vereinbaren

Angenehmes Raumklima auch bei hohen Außentemperaturen

Wer an heißen Sommertagen einmal in den Genuss einer Klimaanlage gekommen ist, der will sie nicht mehr missen. Wohnräume und Arbeitszimmer, die sich ansonsten immer weiter aufheizen würden, bleiben angenehm kühl, selbst bei Außentemperaturen von weit über dreißig Grad. Bevor man sich den Traum vom wohltemperierten Zuhause oder Büro jedoch erfüllt, sollte man sich genau informieren. Die Wahl der optimalen Klimaanlage ist gar nicht so einfach.

Beim Thema Raumklima geht es nicht nur um Komfort – die richtige Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum sind wichtige Faktoren, um gesund bleiben. Wenn durch die Klimatechnik ein Luftzug entsteht, ist besondere Vorsicht geboten. Vor allem Kinder und Senioren sind gegenüber falschem Raumklima anfällig. Tipp: Die Differenz zwischen Außen- und Innentemperatur sollte nicht allzu groß eingestellt werden. Es droht sonst Erkältungsgefahr.

Eine zentrale Klimaanlage für das Einfamilienhaus planen und nachrüsten

Die zentrale Klimaanlage fürs Einfamilienhaus ist von allen Optionen die Effizienteste. Durch ein System aus Luftleitungen, das sich durch das ganze Haus zieht, können mit einem zentralen Gerät alle Räume klimatisiert werden. Sie eignet sich dadurch vor allem für Neubauten – eine zentrale Klimaanlage im Haus nachzurüsten, ist oft nicht empfehlenswert. Für diesen Fall gibt es elegantere Alternativen.
Die zentrale Klimaanlage bringt hohen Planungsbedarf mit sich und die Einbaukosten können entsprechend ausfallen. Der Preis variiert jedoch stark – abhängig von der Art der Klimaanlage. So kostet eine Zu- und Abluftanlage inklusive Wärmerückgewinnung mehr als eine bloße Abluftanlage.

Einen Kompromiss bildet das Split-Klimagerät. Wer eine Klimaanlage nachrüsten möchte am Haus, sollte es in Betracht ziehen. Sie werden außen angebracht und können per Wanddurchbruch auch in bestehende Gebäude integriert werden.
Unsere Fachkräfte von FEURER sorgen für eine sichere und zuverlässige Installation. Die Kosten sind hier insgesamt erheblich geringer als bei einem zentralen System, jedoch ist die Kühlleistung effektiv auf einzelne, große Räume beschränkt.

Bei Neubauten oder im Zuge einer Sanierung sollte auch der Einbau einer Wärmepumpe in Betracht gezogen werden. Mit ihr kann nicht nur gekühlt, sondern bei Bedarf auch geheizt werden.

So können Sie Ihr Raumklima verbessern – optimale Luftfeuchtigkeit im Raum

Mit einer Klimaanlage lässt sich bekanntlich nicht nur die Temperatur beeinflussen. Auch die Luftfeuchtigkeit im Raum kann verbessert werden. Diese trägt ebenso zu einem gesunden Raumklima bei wie die Temperatur. Klimageräte machen die Luft häufig trockener, was per se nicht schlecht ist – im Winter, wenn die Luft ohnehin trocken ist, kann dies jedoch unerwünscht sein. Lassen Sie sich vor dem Kauf einer Klimaanlage von unseren kompetenten FEURER Spezialisten über die Auswirkungen auf die Luftfeuchtigkeit beraten.

Einzelne Räume kühlen: So wird ein mobiles Klimagerät zur sinnvollen Alternative

Es muss nicht immer eine Klimaanlage fürs ganze Haus sein – unter Umständen soll nur in einem einzelnen Zimmer das Raumklima verbessert werden. Für diesen Fall gibt es tragbare Monoblock Klimageräte. Diese handlichen Apparate können ganz unkompliziert in dem Raum aufgestellt werden, in dem akuter Bedarf besteht. Beispielsweise im überhitzten Schlafzimmer im Sommer. Per Luftschlauch, der nach draußen führt, wird die warme Luft nach draußen befördert, während die Raumluft gekühlt wird.

Natürlich kommt dabei stets warme Luft von draußen nach – die Effektivität solcher mobilen Geräte ist also nicht optimal. Besonders in punkto Energieverbrauch schwächelt das mobile Klimagerät – umweltfreundlich geht anders. Selbst Varianten, die über einen separaten Schlauch Luft von außen ansaugen, sind nicht die effizienteste Lösung.

Staatliche KfW/BAFA Förderung einer Klimaanlage 2020

Umweltschonende Klimaanlagen werden staatlich gefördert. Ob Ihr Bau- oder Sanierungsvorhaben für eine Förderung in Frage kommen, können Sie den Homepages von BAfA bzw. KfW entnehmen, oder Sie erkundigen sich bei Ihrem FEURER Berater.
Von unserem Standort im baden-württembergischen Riedlingen aus bedienen wir unsere Kunden in einem Einzugsgebiet, das vom Ostalbkreis über Oberschwaben bis zum Bodensee reicht. Unsere zufriedenen Kunden im Heizungsbau, Lüftungsbau, Klimatechnik und Klimaanlagen sowie thermischen Solaranlagen finden Sie in Zwiefalten, Reutlingen, Tübingen, Ehingen, Blaubeuren, Ulm, Laupheim, Biberach Riß, Memmingen, Bad Schussenried, Bad Saulgau, Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg, Sigmaringen, Pfullendorf und vielen weiteren Regionen.