buderus solarthermie Logasol SKT 0433
 

Solarthermieanlage mit FEURER im optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis kalkulieren

Bereits viele Haushalte in Deutschland haben sich für eine Solarthermieanlage entschieden. Sie unterstützt in der Zentralheizung die Warmwasserbereitung und reduziert auf diese Weise die dafür anfallenden, laufenden Brennstoffkosten. Dabei ist Solarthermie kompatibel mit den meisten Heizungstypen, die Anwendungsbereiche sind also vielfältig, die Technologie sehr flexibel einsetzbar. Darüber hinaus werden Solarthermieanlagen als regenerative Heizungsalternative großzügig vom Staat gefördert.
Vereinbaren Sie eine Beratung bei FEURER – wir unterstützen Sie bei Kauf und Installation Ihrer thermischen Solaranlage. Darüber hinaus berechnen wir gemeinsam mit Ihnen das optimale Kosten-Nutzen-Verhältnis für die Anlage.
Wir sind verlässlicher Partner bei Planung, Installation und Wartung der Anlagen.

gf composing

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönliche Beratung - wir freuen uns auf Ihre Anfrage!Hier Beratungstermin vereinbaren

Wie funktioniert eine Solaranlage für Warmwasser?

Mit Solarthermie lässt sich potenziell der gesamte Warmwasserbedarf eines Hauses decken, abhängig von der Intensität der Sonneneinstrahlung. Im Sommer kann Warmwasser praktisch ausschließlich durch die Energie der Sonne erzeugt werden.

Im Detail funktioniert eine Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung folgendermaßen: Die in der Regel auf dem Hausdach angebrachten Sonnenkollektoren nehmen die Energie der Sonnenstrahlen auf und übertragen Sie auf ein spezielles Wasser-Frostschutz-Gemisch in ihrem Inneren. Die Kollektoren sind schwarz, um möglichst viel Sonnenenergie aufzunehmen. Das Gemisch wird hierdurch stark erhitzt. Über einen Wärmetauscher, also eine Vorrichtung zum Übertragen von Wärmeenergie, wird die Wärme in den sogenannten Solarspeicher geleitet, um den Kreislauf abgekühlt erneut zu beginnen. Eine Solaranlage mit Speicher hat den Vorteil, dass mögliche Schwankungen der Sonneneinstrahlung ausgeglichen werden können. Der Solarspeicher wird deshalb auch Pufferspeicher genannt. Hier wird Warmwasser sozusagen „auf Vorrat“ erzeugt. Über einen zweiten Wärmetauscher kann bei Bedarf die Zentralheizung zugeschaltet werden. Die Versorgung mit warmem Wasser ist also stets gesichert, auch bei längeren Schlechtwetterphasen und Bewölkung.

So zapfen Sie die Sonne für die Solar Heizungsunterstützung an

Logasol SKT 0356
Ein Haus ganzjährig ausschließlich mit Solarthermie zu beheizen, funktioniert in unseren Breiten nicht. Jedoch eignet sich Solarthermie ganz hervorragend, um die Zentralheizung zu entlasten. Gerade in der Übergangszeit Frühjahr und Herbst lässt sich der Verbrauch von Brennmaterial für die Heizung deutlich senken. Solarwärme lässt sich mit den meisten Heizkesseln problemlos kombinieren. So können die Heizkosten oft erheblich gesenkt werden und man leistet seinen eigenen kleinen Beitrag zur Rettung des Klimas.

Die Kombination von Zentralheizung mit Solarthermieanlage ist für Sie im Alltag mit keinerlei Unannehmlichkeiten verbunden. Ausgereifte Systeme, beispielsweise von Buderus oder Viessmann, stellen sicher, dass alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Sie drehen lediglich die Heizung oder den Wasserhahn auf – die Solaranlage mit Heizungsunterstützung regelt den Rest. Selten waren Geld sparen und Umweltschutz so komfortabel.

Wir von FEURER stellen sicher, dass Sie von Ihrer Solarthermieanlage maximal profitieren und machen die Nutzung der Sonnenenergie für Sie zur richtigen Entscheidung.

Staatliche KfW/BAfA Förderung für Solarthermie 2020

Machen Sie Ihr Zuhause sparsamer und klimafreundlicher und profitieren Sie dabei von verschiedenen Fördermöglichkeiten. Wie auch bei anderen nachhaltigen Modernisierungsprojekten, wird die Installation einer Solarthermie Komplettanlage vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAfA) und vom Kreditinstitut für Wiederaufbau (KfW) gefördert. Je nachdem, ob es sich bei Ihrem Vorhaben um eine Anlage im Gebäudebestand oder einen Neubau handelt, sind hohe Zuschüsse im fünfstelligen Bereich möglich. Neben solchen Zuschüssen sind auch günstige Kredite Teil des Förderprogrammes. FEURER berät sie gern bei der Finanzierung und Planung einer Solarthermieanlage.
Von unserem Standort im baden-württembergischen Riedlingen aus bedienen wir unsere Kunden in einem Einzugsgebiet, das vom Ostalbkreis über Oberschwaben bis zum Bodensee reicht. Unsere zufriedenen Kunden im Heizungsbau, Lüftungsbau, Klimatechnik und Klimaanlagen sowie thermischen Solaranlagen finden Sie in Zwiefalten, Reutlingen, Tübingen, Ehingen, Blaubeuren, Ulm, Laupheim, Biberach Riß, Memmingen, Bad Schussenried, Bad Saulgau, Bad Waldsee, Weingarten, Ravensburg, Sigmaringen, Pfullendorf und vielen weiteren Regionen.